Neuseeland erklärt sich für “virenfrei”, da die Covid-19-Beschränkungen aufgehoben werden

Premierministerin Jacinda Ardern “tanzte ein wenig”, als sie hörte, dass es im Land keine aktiven Coronavirus-Fälle mehr gab

Die Sperrung Neuseelands wird heute Abend ab Mitternacht aufgehoben, nachdem die Premierministerin Jacinda Ardern bekannt gegeben hat, dass es im Land keine bekannten, aktiven Fälle von Coronavirus gibt.

In einer Pressekonferenz teilte Ardern Reportern mit, dass in Neuseeland 17 Tage lang keine neuen Covid-19-Fälle registriert worden seien. Die Premierministerin sagte, sie habe mit ihrer Tochter „ein wenig getanzt“, als sie herausfand, dass das Virus anscheinend besiegt worden war.

Die Grenzen des Landes bleiben für Ausländer auf unbestimmte Zeit geschlossen, und Neuseeländer, die aus Übersee anreisen, müssen 14 Tage in staatlicher Quarantäne verbringen. Davon abgesehen wird sich das Leben in dem Land mit fünf Millionen Einwohnern am Dienstag wieder normalisieren, da die Maßnahmen zur sozialen Distanzierung vollständig eingestellt werden.

In der Pressekonferenz lobte Ardern die Neuseeländer für ihre Zusammenarbeit während der Krise und sagte, sie hätten sich “auf beispiellose Weise zusammengeschlossen, um das Virus zu bekämpfen”. Ardern selbst wurde für ihren Umgang mit der Krise gelobt, bei der sie am 25. März, als es nur 200 bestätigte Fälle gab, Neuseeland „hart und früh gehen“ musste, indem sie Neuseeland strikt sperrte.

Seitdem gab es in Neuseeland weniger als 1.200 Covid-19-Fälle und 22 Todesfälle, weit weniger als die vielen Tausenden, die vorhergesagt worden waren, wenn keine Beschränkungen eingeführt wurden. Ardern hörte auf zu sagen, Neuseeland habe das Virus vollständig beseitigt.

Schon vor der Krise galt Arderns fortschrittliche Führung in unsicheren Zeiten als Hoffnungsträger. 2018 gebar sie als zweite Weltführerin im Amt (die erste war Pakistans verstorbener Premierminister Benazir Bhutto) und nahm als erste an einem UN-Treffen mit ihrem Baby teil .

Ardern wurde von der New York Times als „der fortschreitende Gegensatz zu rechtsgerichteten starken Männern wie Trump, Orban und Modi“ beschrieben und erhielt Lob für ihre einfühlsame Reaktion auf die Angriffe auf die Christchurch-Moschee und den Vulkanausbruch auf White Island im Jahr 2019 und wurde begrüßt für die Verabschiedung der Klimagesetzgebung, in der Neuseeland verpflichtet ist, die CO2-Emissionen bis 2050 auf Null zu senken.

In einem Interview mit Positive News aus dem Jahr 2018 stellte Ardern eine einfache Vision für ihre Nation vor. “Ich möchte, dass mein Kind in einem Land aufwächst, in dem wir uns alle umeinander kümmern”, sagte sie.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here